Eine alte Geschichte


Hallo

Sie werden uns schriftlich zusichern, dass wir 30 € monatlich von der Miete abziehen dürfen.

Sie haben uns vorgetäuscht, an nichts beteiligt zu sein und wollten uns noch barmherzig trösten, laden uns ein zu sich und wollten uns erklären, wie wir uns verhalten sollten, aber nicht zanken usw. usw. Wenn über unserem Schlafzimmer ein Teil von denen oben fällt, gibt es einen kleinen Knall und beweist, dass Sie überhaupt nicht daran dachten, da oben zu dämmen, Ihr Dämmhinweis ist ein einziger Witz. Das kostet nämlich Geld und Sie machen sich zum Affen, um Geld zu sparen. Ihre Mieter sind aber nicht so dumm, das nicht zu erkennen.

Wir haben ja den Juristen, der uns schon einmal geholfen hat, Ihnen auf die Sprünge zu helfen, er wird sich jetzt totlachen. Sollten Sie in keiner Weise geneigt sein, uns das zu bewilligen, werden wir Sie in ganz Schüttorf zum Gespött machen.

Wir haben treu und redlich jeden Monat die Miete bezahlt trotz der vielen Macken, und werden nun so zum Narren gehalten. Sollten Sie sich nicht melden nimmt das Schicksal seinen Lauf.

14. 3. 2023


 

Hinten auf diesem Zettel steht:

Man darf also

Mieter nach

Strich und Faden

beleidigen

das hat Konsequenzen

„Das gehört zu den Wirren“

Weiter habe ich ihm in den Briefkasten geworfen:

Und vergessen Sie nicht,

dass Sie uns jede Freitagnacht mit Musiklärm bis 1 Uhr wach-

halten wollten, ist ne Weile her.

Das zählt jetzt doppelt.


© M.Farwig


 
Pin It

Keine Kommentare

Image
1136459

Aktuell sind 701 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.