Timo denkt mal wieder an seine Fans

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hey Fans

Lange habe ich nix mehr von mir hören lassen. Es war ja auch nichts Besonderes los.

Es waren ein paar heiße Tage, dann ging es wieder. Frauchen nimmt an solchen Tagen immer Trinkwasser mit. Das ist uns Bodennahen sehr angenehm.

Herrchen baut mal wieder für den Tierschutzhof –dabei gab es Ärger, Er war fast fertig, da kam der Regen und die Farbe war verdorben, Dann hat er versucht sie abzumachen, da ging das Material kaputt. Nun musste er erst mal für neues Material sorgen und alles wieder von vorn beginnen, Mensch war der geladen. Aber zu uns war er lieb.

Und Frauchen, die hat noch so einen Winzi an Land gezogen, dafür muss sie noch immer nachts raus, Dabei gedeiht der gar nicht. Da kann Frauchen machen was sie will.

Aber der Kleine will leben und solange päppelt sie ihn –auch nachts. Und weil sie Herrchen nachts nicht stören will macht sie kein Licht an und dabei ist sie aus dem Bett geplumpst.

Das hat einen Knall gegeben, Da war Herrchen sofort wach. Nun sieht Frauchen aus wie ein Preisboxer mit ihrem Monokelhämatom. Aber das geht wohl wieder weg. Sie hat sich den Kopf am Nachtschrank gestoßen.

Ein paar Mal haben wir wieder so kupferfarbene Pille Würmer im Wald gesehen –ach das sind ja keine Pille Würmer, das sind ja Blindschleichen – Echsen ohne Beine, bewegen sich wie Schlangen, sind aber völlig ungefährlich. Frauchen sagt, wenn wir zu neugierig sind: Nase und Pfoten weg, die tun auch nichts!”

Ansonsten – Wir begrüßen gern andere Hunde, aber wenn die angeleint sind, müssen wir auch an die Leine und dann sind wir ein Trio infernale – noch immer.

Neulich kam ein Mann mit so einem richtig offensichtlich gefährlichen Hund uns im Wald schnell nahe, so schnell hatte Frauchen uns nicht an der Leine, Wir sind dem nur mit Geräuschen auf die Pelle gerückt, haben aber Abstand gehalten. Leute, hat der große Kerl sich aufgeführt, das Herrchen musste sich an einem Baum festhalten, so hat der getobt.

Wir haben schnell gemacht, dass wir wegkamen. Der Mann hat noch mit unseren Leuten gemeckert, weil wir im Wald nicht angeleint waren. Ja verdammt, wo darf man denn mal Hund sein?

Und wir können doch nix dafür, dass er so eine Kampfmaschine an der Leine hat, die sich nicht benehmen kann und gleich so böse wird.

Aber wie der Herr, so das Gescherr. Den Mann kennen wir schon, der geht immer wie Django in so Kampfanzügen wie bei der Bundeswehr rum und dem kommen wir ohnehin nicht gern nahe. Der hat unterschiedliche Hunde, in der Regel mit Maulkorb und die muss er sehr fest halten, die ziehen und geifern auch so rum.

Bisher konnten wir es auch vermeiden ihm wirklich zu begegnen. Schlimm wenn ein Hund so werden muss.

Nein, wir sind friedlich –nein, nicht immer, wenn sich unsere Leinen im Chanel im Auto verheddern und wir uns zu nahekommen, können wir auch mal laut und unangenehm werden.

Aber dann kommt Frauchens Stimme und dann ist man besser still. Es dauert dann ja auch nicht mehr lange und wir dürfen freilaufen.

Und bald wollen sie mit uns in Urlaub fahren.  Was ist das noch? Ich denke aber wir dürfen mit – wie immer.

Nur die Mieze Monster müssen hierbleiben. Die hatte in dieser Woche einen Termin beim Tierarzt –Zähne –Es muss ziemlich heftig gewesen sein, Als wir sie wieder zuhause hatten, wollten sie sich nur noch verstecken und von Herrchen und Frauchen nicht mal Streicheleinheiten haben. Denen muss wohl die Schnüss auch weh getan haben, Poco hat einen, Sam 3 Zähne gezogen bekommen.

Aber jetzt fressen sie wieder und sie kommen auch wieder schmusen.

Lasst es Euch gut gehen bis zum nächsten Mal

euer Timo und seine Kumpels Gustel und Charly.

……………………

© K.oehl 11.08.2019

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270