Ein Morgen im Garten

Besonderer Duft endlich wieder uns umhüllt,
Lust und Freude werden neu entfacht.
Frühling ist`s, er hielt Einzug über Nacht,
Schnee und Eis von ihm hinweg gespült.

Schöner wird es nun mit jedem Tag,
allerorten zu blühen will`s beginnen.
Ja, man ist beinahe wie von Sinnen,
so das man`s kaum begreifen mag.

Empfangen vom ersten zarten Blütenduft,
bin ich hochgestimmt, von dem, was ich da schau.
Das Firmament, wolkenlos und azurblau,
wird mancher Nistplatz schon gesucht.

Ja, seid mir gegrüßt ihr Sänger, dort am Himmelszelt,
Gott schenke mir die Gnade, euch lange noch zu lauschen.
Ein Geschenk ist`s, sich an eueres Gesanges zu berauschen,
wahrhaft, ohne euch wäre es hier nur eine arme Welt.

Man weiß nicht was noch alles kommen mag,
euch wünsche ich das allerbeste Wohlergehen.
Auch das wir uns im Garten oft noch wiedersehen,
auf euch verzichten, wäre eine arge Seelenplag.


(c) by Horst M. Kohl, 14. April 2022
Menschen- und Naturfreund
website: horstmkohlpoesie.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.