Sehnsucht


Sehnsucht

Heimat, einmal möchte ich sie wiedersehen,
nochmals über ihre alten Wege gehen.
Einsamkeit impfinde ich, seit ich sie verloren hab,
wo sind die alten Freunde, es mir einer sag?

Dort wo aus Kinderkehlen Lieder klangen,
auch wir spielten, lustig fangen.
Dort hört man kein altes Lied der Heimat mehr,
ums Herz wird es einem richtig schwer.

Gewandert einst durch tiefe stille Wälder,
vorbei an reich bestellte weite Felder.
In manchen Träumen ich es vor mir seh`,
wie ich als Kind in bunten Wiesen steh`.

Meine Träume; Sehnsucht ich sie nenne,
kein schmerzlicheres Gefühl auch kenne.
Am wolkenlosen Abend-Himmel betrachte ich die Sterne,
Richtung Heimat, dort in weiter Ferne.

Heimat, einmal möchte ich dich wiedersehen,
dort im Tal, vor meinem alten Garten stehn.
Nochmal erleben, wie dort der Lenz erwacht,
sich zeigt in seiner ganzen Pracht.


(c) by Horst M. Kohl, Februar 2023
Menschen- und Naturfreund


 
Pin It

Keine Kommentare

Image
1136459

Aktuell sind 1033 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.