Keine Kommentare

Man mag es nicht glauben...

Man mag es nicht glauben...

Wie nicht ganz gescheit,
zieht hinweg über unser Land, großes Leid.
Beinahe täglich vernimmt man Gewalt,
mancher auch mit seinem Leben bezahlt.

Gesetzeshüter haben alle Hände voll zu tun,
kaum noch Zeit, sich auszuruh`n.
Viele Gemüter geraten in Zorn,
nehmen sich die Politik aufs Korn.

Bürger sehen Gleichgültigkeit in deren Verhalten,
auch wie die Gesellschaft sich tut spalten.
Volksvertreter scheinen in Trägheit verfallen,
sich nur in vollmundigen Reden gefallen.

Große Parlamentarierer fehlen unserem Land,
solche mit Herz und reichlich Verstand.
Keine, die Heimatliebe zum Kotzen finden,
beim Bekenntnis zu ihr, nicht wie ein Aal sich winden.

 

 

(c) by Horst M. Kohl, Juni 2024
Heimat- und Naturfreund
www.gedichtevonhorstmkohl.de 

Pin It
Image
1141266

Aktuell sind 1276 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.