Timo und Gustel müssen sich mal aussprechen


Timo und Gustel müssen sich mal aussprechen

Verflixt, wieder ein Tag ohne Sonne. Man könnte eine Depri schieben, aber das hilft ja auch nicht. Wir sind Herrchen und Frauchens Personaltrainer und kennen unsere Zeiten. Morgens raus aus dem Bett in den Garten Pipi machen. Dann haben unsere Leute aber auch flink unsere Schlüsselchen zu füllen. Wie halten Verdauungsschläfchen, während die dann frühstücken und mal in die Zeitung gucken. (an den Computer gehen) Wir brauchen ja so einen Kram nicht, einmal schütteln und gelegentlich bürsten dann sind wir fertig. Wenn es hochkommt, einmal im Jahr die Badewanne (Wenn wir uns mal wieder parfümiert haben mit Zeug, was unsere Leute nicht riechen können) Aber sonst? Wir haben doch unseren Pelzmantel und die Rennschuhe schon an...

Ja, wir tragen Pelz -unseren eigenen. Unsere Leute finden das in Ordnung aber nie würden sie die Haut artfremder Geschöpfe tragen. Dann gehen unsere Leute ins Bad, und die treiben vielleicht einen Aufwand, mit duschen, und Zähne putzen, rasieren.

So ein Quatsch, wir lieben sie auch so. Dann riechen wir wenigstens, dass es Herrchen und Frauchen sind, nicht so einen künstlichen Kram. Der Tag kann beginnen -erste Trainingseinheit für Herrchen - ab ins Auto und raus, wo wir uns lösen und frei rennen können, danach haben wir Pause.

Es geht aber für unsere Menschen dann richtig los. Hundehütte putzen, Fütterchen machen für Menschen, einkaufen (wir dürfen da nicht mit!) Und was die so alles treiben - - - - Derweil liegen wir faul rum.

Wenn die sich ausgetobt haben, essen sie und werden müde. Gut, ihr Mittagsschläfchen sei ihnen gegönnt, (alte Leute eben!)  auch das Käffchen danach.

Aber dann - - - Wir zwei, die olle Gustel und ich der Pinscher Timo (Bin ja auch mit meinen fast 14 Jahren schon ein älterer Herr!) haben die Uhr im Bauch und machen dann einen Trampeltanz und wenn das noch nicht genug ist, fange ich, der Timo an zu singen.

Das wirkt dann schnell, wir kriegen unsere Geschirrchen an- Frauchen nennt es Jäckchen, die Leine dran und Herrchen muss uns in unsere Kiste befördern, der Motor läuft, aber nicht lange, dann können wir aussteigen. Wenn es nicht schnell genug geht, fange ich, der Pinscher Timo wieder an zu singen. Ich glaube das mögen unsere Leute nicht so. Die haben ja keine Ahnung von Kunst und Hundegesang.

Aber dann - - -keine Minute mehr und die Leinen sind los -Wir sind im Wald, wo kein Auto fährt, keine Radfahrer stören, wir dürfen waufen, waufen, waufen schnüffeln und pieseln und wenn es drückt, uns auch lösen.

Dazu gehen wir dezent weg vom Weg und schauen, dass uns niemand hinten drauf gucken kann, wir sind anständige Hunde. Und wenn andere Hunde kommen, müssen wir nicht mal an die Leine. Viele andere Hunde und ihre Leute kennen uns schon, Wir sagen mal wuff, schaun mal nach, ob sie gesund sind und was sie zu fressen kriegen und vielleicht ein kleiner Ringelpietz, dann geht jeder mit seinen Leuten seiner Wege.

Manche Leute haben Angst u. nehmen ihre Fifis an die Leine, dann lockt Herrchen oder Frauchen mit einem Leckerli. Für uns ist das viel wichtiger als so ein Hund mit ängstlichem Besitzer und wir schinden natürlich mächtig Eindruck, weil wir so toll sind. Danach haben unsere Leute zuhause noch zu tun, wir ruhen uns aus. Spät am Abend werden wir noch mal aus unserem Schönheitsschlaf gerissen - raus, noch mal lösen.

Is ja gut, danach schläft es sich ja auch viel besser. Langsam könnte mal die Sonne wieder rauskommen, die Tage heller und länger werden, dann riecht der Boden wieder besser, und dann hoffe ich, dass unsere Leute auch wieder viiiiiel ausgiebiger mit uns rausgehen. Faule Bande!

Wenn erst die Blumen wieder rauskommen, wird Frauchen wieder mobiler, dann findet sie wieder so Manches, freut sich dran und doziert wieder, was das alles ist. Uns ist das egal, Hauptsache es riecht für uns gut, wir haben unsere Nachrichtenbäume und finden ab und zu mal was, wo Frauchen wieder Pfui rufen muss z. B. Pferdeäpfel - eine Delikatesse sage ich Euch, bes. im Frühjahr.

Vor einer Woche war ich der Timo so krank, ich habe gebrochen, Durchfall mit Blut gehabt. Was meint Ihr wie unsere Leute flott wurden -zum Tierarzt mit mir gingen, Diese Ärztin mag ich gar nicht, die piekt mich immer, Ich wollte sie beißen aber -ging nicht, Frauchen hat einen verdammt festen Griff.

Na ja, bald ging es mir ja besser. Aber ich habe es nicht in einen Zusammenhang mit der Piekserei gebracht.

Weil wir alle zu mollig geworden sind, ist Frauchen jetzt kniestig mit Leckerchen u. es gibt weniger u. anderes Futter. Nicht so lecker, aber der Hunger treibt es rein.

Leute ich sage es Euch, ich musste mich mal wieder von Herzen aussprechen und Grüße Euch alle Euer Pinscher Timo und Eure 16 Jahre alte Dame Gustel Von wegen Trübsal blasen und Depri schieben Wo gibt es das denn?

Ach ja, unsere Näpfe müssen dann auch wieder flott gefüllt sein


© Karin Oehl


 
Pin It
© 1986-2023 / Joachim-Laß
Alle Rechte vorbehalten
© 2023 Your Company. Designed By JoomShaper
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.