Keine Kommentare

Weihnachten 2022

Weihnachten 2022


Brrrr ist das ein Wetter -und das soll zu Weihnachten so sein?

Nützt ja nix, die Hunde müssen sich lösen und mal die Beinchen ausschütteln.

Wir warten ab, bis es weniger regnet und gehen einen geteerten Wirtschaftsweg.

Die Hunde lösen sich schnell und wollen zurück. Und da beginnt es-es regnet so heftig und durchdringend.

Wie sind sehr schnell pudelnass. Die Jacken die Hosen es ist ein fieses Gefühl, diese nassen Klamotten am Leib zu haben.

Unser Pinscher trägt ein wasserabweisendes Mäntelchen, aber unsere alte Gustel -normal nimmt sie jedes Wetter locker. Die hat dichtes Fell.

Aber diesmal scheint das Fell das Wasser förmlich aufzusaugen.

Mein Mann hat mir den Autoschlüssel übergeben, ich gehe so schnell es geht zum Wagen, öffne ihn und lasse die Hunde in ihre Box. Auch mein Mann ist so nass.

Die ganze Zeit hatten wir Glück, sind immer bei Trockenheit gegangen.

Diesmal hat es uns voll erwischt.

Eigentlich wollten wir noch eine Kleinigkeit besorgen.  Das haben wir uns verkniffen. Eigentlich ist auch alles im Haus.

Nix mit friedvollem Hasten weit und breit- wenn zuletzt noch was fehlt heißt es meist, rein ins Getümmel, nicht immer geht es ohne gewisse Aggressionen ab. Fest des Friedens und der Liebe? Wirklich überall?

Nix da, noch was zu besorgen, wir wollen nur noch heim, die nassen Klamotten vom Leib ziehen und rein in die trockenen warmen Hausanzüge.

Wohl dem der eine warme Stube hat.

Die Menschen, die auf der Straße sind, gehen alle mit eingezogenen Schultern oder Schirmen.

Es sind nur wenige Leute zu sehen.

Und Autos waren auch nur wenige zu sehen, Es ist, als wären alle zum Fest schon angekommen.

Morgen ist es so weit, der hl. Abend kommt.

Ob in diesem Jahr im Rundfunk mal die alten vertrauten Weisen wieder zu hören sind oder nur weihnachtliche Schlager, möglichst noch in einer uns nicht geläufigen Sprache?

Gestern kam völlig unerwartet noch ein liebevoll gepacktes Paket, Es beschämt uns förmlich, denn wir waren in diesem Jahr so faul, haben nichts eingekauft und nur per Mail alle guten Wünsche losgelassen und nein, die gewohnten Päckchen sind ausgeblieben.

Wir haben den Kindern Geld geschickt Es sind Pubertiere, sie wohnen so weit weg, Wir sehen uns so selten und anrufen scheinen sie auch nicht zu können also sind wir auch mal weniger Kuschelig und warm mit ihnen.

Ob sie es merken?

Wie mögen sie Weihnachten feiern?

Ändern wird sich wohl an allem nichts.

Lange war es so mild gewesen, dass einem so gar nicht weihnachtlich zumute werden wollte.

Dann kam eine Frostperiode und schlagartig war das Gefühl da es ist

Winter es geht auf Weihnachten zu.

Wir denken auch an die Menschen, deren Heimat jetzt vom Krieg verwüstet wird, Das mitten in Europa. Kein Strom, kein Wasser, keine Wärme und es soll doch Weihnachten werden? Wie wohl? Wer kann, spendet noch und gibt das, von dem er annimmt, dass es diese Menschen jetzt am dringendsten brauchen.

Bei aller vorweihnachtlichen Stimmung kommen noch so viele Hilferufe von Tierschützern. Will das Elend der Tiere denn so gar kein Ende nehmen?

Und morgen flieg ich herab zur Erde, denn es soll wieder Weihnachten werden, so erzählt ein Gedicht.

Weihnachten für alle? Wo bleiben bei der Nässe die Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben?

Wie viele Menschen werden wieder einsam und traurig sein in der Heiligen Nacht?

Es sind immer die gleichen Gedanken, die kommen so kurz vor dem Fest.

Wir können nicht allen Menschen und Tieren helfen, so gern wir wollen.

Wir tun, was wir können, und wir sind so traurig, dass es nicht mehr sein kann.

Weihnachten so ein besonderes Fest, welches uns mit seinem Zauber immer wieder einhüllt, ob man will oder nicht.

Wir freuen uns aufstrahlende Kinderaugen auf schöne vertraute Musik, auf das Innehalten, was mit der Weihnachtsgeschichte verbunden ist, Wir freuen uns auf Gemeinschaft mit lieben Menschen, mit Angehörigen und wir vermeiden jeden Streit. Wenigstens in den Familien Ehre sei Gott in der Höhe und den Menschen ein Wohlgefallen.

Alle Menschen wollen Frieden. Warum ist es so schwer, ihn zu erreichen?

Euch allen ein friedvolles harmonisches Weihnachtsfest


© Karin Oehl


Pin It
Image
1140529

Aktuell sind 1681 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.