Igelwelpen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nein, nein nein, meine Station ist zu, viel zu oft bin ich schon wieder eingeknickt –Nein, nicht noch mal Babys mit allen Nachtschichten und den häufigen Misserfolgen.

Es geht nicht mehr.

Heute habe ich ein wenig DRK Dienst gemacht und plötzlich, viel zu früh zum Abholen kommt mein Mann rein – Du musst nach Hause kommen, schnell, wir kriegen Babys.

Natürlich bin ich mit fliegenden Fahnen heimgekommen.

Auf Babys bin ich nicht mehr eingerichtet.

Der Zooladen hat nicht die Aufzuchtmilch die ich brauche, eine Kollegin ist im Urlaub, eine andere geht nicht ans Telefon.

Die kleinen sind vielleicht zwei Tage alt. sie brauchen Milch, aber die Richtige.

Zuerst mal habe ich ihnen ein warmes Nestchen gemacht und ein paar Tropfen Fencheltee mit einer Spritze ins Mäulchen gegeben, denn sie schrien nach der Mama-

Nun ist Ruhe und ich maile und telefoniere mir die Finger wund bei Kolleginnen, um an diese spezielle Milch zu kommen.

Ich wollte keine Babys mehr aufziehen, ich bin alt, die Nachtschicht en kann ich nicht mehr leisten. Was nutzt es? Ich bin zu bekannt. soll ich die Türen knallen und sie verrecken lassen?

Ich bin so alle, so erschöpft, musste das nun wieder sein?

Für etwa zwei Stunden geht es auch mit Tee. Und dann??????

Wie heißt es im Zauberlehrling?

Die Geister die er rief, wird er nun nicht wieder los.

Und so geht es mit leider auch.

………………………

© 29.05.2019 - Karin Oehl

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270