Nachthimmel

Vor dem ewigen Nachthimmel der Erde,
sitze ich und überdenke mein Leben,
ob ich wirklich bald einsam werde,
muss mein Partner wirklich sterben???
Langsam erfüllt mich die Leere,
etwas fehlt an meiner Seite,
mein Körper ist Blei, diese Schwere
erdrückende Gedanken quälen.
Noch bist du da,
doch die Frage,
warum so was geschah
erreicht dich meine Klage?
Wahrscheinlich leidest du mehr wie ich
doch verdammt, ich liebe dich.
Zurücklasse kannst du mich doch nicht,
deshalb schreibe ich dies`Gedicht.
Meine Gefühle kann ich dir nicht sagen,
und ich kann dich auch nicht fragen,
ob du mich genauso liebst wie ich dich
denn du verließest mich.
Genau als ich nicht da war,
da geschah,
was du so lange gefürchtet hast
von dir viel die große Last.
So bist du heimlich gegangen,
vorher im Käfig gefangen.
Jetzt sitze ich hier drin
weil ich dir treu geblieben bin.
Du fehlst mir so wahnsinnig arg
betrauern kann ich nur noch deinen Sarg.
Warum musstest du gehn
und konntest nicht an meiner Seite stehn?
Du bist mein größter Schatz
den ich belohne mit einem Schmatz.


Als Erinnerung an einen langen Todeskampf
Ich liebe dich mein Engel

Pin It
© 1986-2022 / Joachim-Laß
Alle Rechte vorbehalten
© 2022 Your Company. Designed By JoomShaper
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.