Keine Kommentare

Es ist mir eine Lust

Es ist mir eine Lust

 

Es ist mir eine Lust

Es ist mir eine Lust, zu wiegen mich
in Sachen, die vor Lachen biegen sich
da sitze ich vor Tagen auf der Bank
und auch die kleine Maus, die lacht sich blank

ich frage sie, was ihr am Tag geschah
sie in der Nacht was Wundersames sah
da lacht sie, ach, noch einmal frei heraus
vom Nachbarn war’s die Katze, spricht die Maus

na und!, ich sollte schreiben ein Gedicht
ja, so von Käselöchern mit viel Licht
der alte Gauner mit dem heil’gen Schein
tatsächlich glaubt, ich fall’ auf sowas rein

sein Glitzern in den Augenwinkeln sticht
die spitzen Zähne warnen, tu das nicht
ich habe trefflich ihn fix portraitiert
vor Freude wäre er fast kollabiert

vergessen war die List um ein Vergeh’n
ich nehme an, es war nur ein Verseh’n
zusammen lachen wir die Katze aus
die Maus verschwindet und ich geh’ nach Haus


© Margit Farwig


 
Pin It
Image
1139247

Aktuell sind 770 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.