Gebraucht/Verbraucht/Ausgelaucht

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gebraucht/Verbraucht/Ausgelaucht
Trifft glücklicherweise nicht auf alle jungen Menschen zu

 

Als alter Mensch trägt man Gefühle mit sich herum
die empfunden werden, als wäre man nur noch dumm.
Empfindungen, geboren durch unschöne Behandlungsweise
vermitteln sie, als hätte man im Kopf schon eine Meise.

Es wird über Alte bestimmt, und selten mal gefragt
damit, kräftig an deren Nerven genagt.
Kaum einen Tag ist der alte Mensch für sich allein
weil kein Unterschied gemacht, zwischen DEIN und MEIN.

Auf diese Weise wird er geschlaucht
fühlt sich am Ende nur noch ausgelaucht.
Die Freude am täglichen Leben, sie schwindet dahin
und er fragt sich, wo geblieben ist, des Lebens-Sinn.

 

Auch wurde den Kindern mit den Weg gegeben
wie man sich zu benehmen hat im Leben.
Enttäuschung ist`s, was blieb, vom ständigen Bemühen
und bereitet den  Alten, ganz sicher, kein besonderes vergnügen.

Wann kommt über junger Leute Lippen mal ein DANKE
statt höflichen Umgang erlebt man häuffig, nur Gezanke.
Auch Fehlanzeige beim „Grüß Gott“, im Vorrübergehen
oder für einen alten Menschen mal aufzustehen.

Sein Leben –wenn es an der Zeit- zu beenden, im heimischen bett
scheint auch kaum mehr möglich, man gibt den Alten lieber weg.
Nehmen schamlos in Anspruch, was Alte im Leben geschaffen
nach dem Motto: Raffen, raffen, raffen.

Doch junger Mensch, gib acht
dass man`s mit dir im Alter nicht ähnlich macht.
Liegst dann am Ende deiner zeit, einsam selbst danieder
Gefühlfskälte ist es, welche sich dann über dich erklärt zum Sieger.


© by Horst M. Kohl, November 2019
Poet, Menschen- und Naturfreund

_______________

www.jakobus-poesie.de  

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270