Durchs Leben auf besonderen Pfaden

 

Solange man lebt, es bleiben offene Fragen
Und keiner kann dir darauf, die Antworten sagen
Ziehst dich dann zurück, in deine Gedankenwelt
Da die Lösung deiner Fragen, einzig für dich zählt

Suchst Antwort auf das, was dich will bedrängen
Bist deshalb umgeben, von argen Zwängen
Nichts will deiner Seele die ersehnte Ruhe schenken
Auch wenn du versuchst, dich gedanklich abzulenken

Alles um dir herum scheint froher Dinge
Als Betrachter empfindest du, als ob dir das Herz zerspringe
Auch wenn du dich grämst, deine Sorgen, sie bleiben
Doch lasse dich nicht, in Hoffnungslosigkeit treiben

Für viele sind ihre Sorgen geworden, zum ewigen Strom
Werden in ihren Träumen auch noch verfolgt, wie zum Hohn
Raffe dich endlich auf, und kämpfe ums Über-Leben
Beginne ein besseres Dasein anzustreben

Du hast es verdient, hast zu lange gelitten
Für ein bisschen Glück, sicher auch gestritten
Streife ab die Ketten unendlichen Leid`s
Auch des unsäglichen Streit`s

Eingezwängt in deinen „vier Wänden“
Wirst du deine Sorgen kaum selbst beenden
Suche deine Freunde aus alter Zeit
Du wirst sehen, dein Leben erscheint dir im anderen Kleid

Denn nicht du alleine lebst mit ungelösten Lebens-Fragen
Dies lasse dir von einem Betroffenen sagen

Während er schreibt, ist auch er mit Sorgen belastet
Und einer jener, der von Hoffnung zu Hoffnung hastet

© by Horst M. Kohl, Mai 2019
Poet, Menschen- und Naturfreund
_______________

www.jakobus-poesie.de
www.abenteuer-literatur.de

 

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270