Streife ab, die Tageslast

Findest du einen stillen Ort,
verweile dort.
Streife ab, die Tageslast,
modernes Leben, voller Hast.

Fühle, wie rasch die Zeit vergeht
dass deine Lebensuhr, nicht stille steht.
Denn, für jeden kommt mal die Zeit der letzten Reise
in der man sich fort macht, von dieser Erd`ganz leise.

Lässt zurück, ein ehrenwertes Leben
hoffst, dass die Kinder, auch nach solchem streben.
Geht von hinnen, deine stille Reis`
schließt sich auch, dein Lebenskreis.
.............................................................................

© by Horst M. Kohl, 28. Mai 2017
Poet, Menschen- und Naturfreund

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.jakobus-poesi.de

 

Pin It

Keine Kommentare

Image
1136459

Aktuell sind 676 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.