Presse

PRESSEMITTEILUNG / Deutsche Sprachwelt - 1. Zur Person

Beitragsseiten

1. Zur Person

„Ich heiße Linda Wilken und wurde am 5. September 1984 in Lönigen geboren. Zur Zeit lebe ich in Vrees, einem kleinen emsländischen Dorf mit 1300 Einwohnern. Ich gehe in die 11. Klasse des Hümmling-Gymnasiums in Sögel, mache aber gerade ein Praktikum bei dem Lokalblatt „Münsterländische Tageszeitung“. Dort gefällt es mir sehr gut und ich könnte mir durchaus vorstellen, nach dem Abitur Journalismus zu studieren, da ich mich schon immer sehr für diesen Beruf interessiert habe.

Ich schreibe, seit ich denken kann. Angefangen hat es damit, daß ich als Kind Bücher oder Filme (eigensinnig wie ich bin) umgeschrieben habe, falls mir der Schluß nicht gefiel. Mit der Zeit begann ich aber, mir selbst Geschichten auszudenken.

Richtig ernst wurde die Sache aber erst vor drei Jahren, als ich die Lyrik für mich entdeckte. Damit wurde mir die Möglichkeit gegeben, Bilder in meinem Kopf in Worte zu fassen und meiner Liebe zur Sprache und zur Reflexion Ausdruck zu verleihen.

1999 und 2000 nahm ich am Wettbewerb „Treffen junger Autoren“ in Berlin teil. Dort scheiterte ich allerdings und ich spielte schon mit dem Gedanken, das Schreiben an den Nagel zu hängen. Gottseidank habe ich das nicht getan und wie man sieht, hat es sich gelohnt...

Das habe ich nicht zuletzt meinen Freunden und Joachim Lass zu verdanken, die mich immer wieder ermutigt haben weiterzumachen, wenn ich mit meinen Texten auf schlechte Kritik stieß.

Ich hätte niemals damit gerechnet, zu den Gewinnern zu gehören, denn neben mir und den anderen Preisträgern sind auf „Abenteuer-Literatur“ viele genauso talentierte Autoren zu finden.

Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, bedanke mich bei der Jury und sehe dies als Ansporn, auf alle Fälle weiterzumachen.“

Tags: Presse

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270