Düt un dat von Timo

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Liebe Timo Freunde

Nääääää, wat ein Mist -Wetter und Corona und mehr. Ich habe mich ja lange nicht gemeldet, Hatte einfach keine Lust, meiner Sekretärin Frauchen was in die Tasten zu erzählen.

Heute waren wir nur eine kleine Pieselrunde im Wald, alles war nass, matschig, nirgendwo konnte man wirklich mit Genuss sein Würstchen ablegen. bäh, nä. Wir haben noch andere Leute getroffen - klar mit Hunden, wer geht schon bei dem Sauwetter vor die Tür, Aber die Leute und vor allem die Hunde waren alle nett, wir kannten sie noch nicht.

Gestern war es noch schön -was heißt schön? trocken und deutlich freundlicher. Da waren wir mit den Kindern im Wald, das war richtig weit und schön.

Es ist in letzter Zeit keine besondere Zuverlässigkeit mehr bei meinen Leuten, ich beklage mich mal, Sie sagen zwar, ich jammere auf hohem Niveau, aber so empfinde ich es.

Da war früh am Morgen Herrchen weggefahren und kam erst wieder, als wir längst das Wasser bis Oberkante Unterlippe stehen hatten und der Poppes auch schon ordentlich drückte. Im Garten wollten wir das nicht erledigen. Herrchen durfte nicht Auto fahren, der hatte ganz große Augen, als wenn er böse wäre, war er aber nicht.

Dann sind sie abends mit Gustel allein weggefahren, Wir durften nicht mit, mussten Häuschen aufpassen, Als sie wiederkamen, roch Gustel nach fremd. Da ist doch wieder was im Busche!

Heute Morgen gab es für keinen von uns Frühstück, aber dann sind wir auf die Morgenrunde gefahren, aber nicht dahin, wo wir sonst waufen.

Ja und das war die Höhe, Herrchen parkte nicht bei uns zuhause und nahm nur Gustel mit in das Haus. Das kennen wir, Neee, mit den Leuten wollen wir nix zu tun haben, die sind immer freundlich, aber hinterhältig. Wenn man es nicht bedenkt, hat man schon wieder eines Piks im Po.

Gustel musste aber mit -Herrchen hat was von Blutuntersuchung und Lunge röntgen erzählt und auch dass sie Donnerstag wieder hin muss. Dann darf sie wieder nicht frühstücken, Sie hat einen kleinen festen Knubbel an der Gesäugeleiste und Frauchen und die Tierärztin sind der Ansicht, der muss weg, weil der nicht gutartig ist, Gustel hatte schon mal Krebs am Gesäuge. Die arme Gustel, mit ihren mehr als 14 Jahren - - - -Aber wie soll Hund verstehen, daß es Herrchen, Frauchen und die Tierärztin nur gut meinen?

Immerhin bekamen wir verspätet unser Frühstück. 😇

Zum Glück ist Gustels Herzchen völlig o.k. und die Lunge auch. Dann sind wir mal gespannt auf das Blutergebnis. Den Rest schaffen wir zusammen auch noch. Aber die TÄ hat gesagt, Gustel muß denn keinen ollen Kragen tragen sondern sie kriegt einen Boddy.😉

Leute, ich sagte Euch ja schon, wir haben Sauwetter draußen und es ist so richtig ruhig, komisch ruhig, aber spät am Abend soll es Unwetter geben sagen die Wetterfrösche im Fernsehen, Na ja, manchmal stimmt bei denen nur das Gehalt der Ansager, aber man weiß ja nie.. Ob es auch hier ankommt,  wird sich zeigen. Herrchen hat das Auro mal mehr unter das Abdach gefahren.

Wir haben unsere Löserunde gemacht, Und wenn es mir zu Dolle wird, ziehe ich mich in Frauchens Bett zurück und die Decke über den Kopf . So mache ich das immer.

Aber erst mal haben wir unser Fütterchen bekommen- das ist ein High light des Tages und das sage ich Euch -hier für uns nur vom Feinsten.

Jetzt kriegen die wachen Stacheltiere noch ihr Futter und dann ist hier Feierabend im Hause.

Dann fletze ich mich auf die Couch, Gustel auf ihre Couch oder in den Sessel, die Katzen auch irgendwo hin, (Auch auf die Couch) Nur Charly legt sich unter den Tisch, das ist ein Höhlenbär. Aber da liegt für ihn auch eine kuschelige Matte.

Und wieder geht ein Tag vorbei, es dürfte jetzt im Februar langsam mal etwas freundlicher und trockener werden, Frauchen hat gesagt, dass der Rhein Hochwasser hat. Nein, das gucken wir uns gar nicht an.  Hier in den Pfützen auf unseren Wegen ist Hochwasser und Matsch genug.

Hier in unserer großen Hundehütte ist es warm und wir alle zusammen mit unseren Leuten haben schöne Plätze, Was wollen wir denn mehr? Dennoch muß ich mal dieses widerliche Wetter reklamieren, nur das. Und langsam könnten Herrchen und Frauchen wieder berechenbarer werden Ich bin auch nicht mehr der Jüngste und möchte meine Ordnung haben, Das Recht habe ich doch, oder.

Euer Timo

© K.Oehl

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.