Corona hin oder her

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Corona hin oder her, was weiß ich als Hund schon davon, Ich will meinen gewohnten Gang zu jeder Jahreszeit und jeden Tag und meine Genossen im Haus, die Gustel und der Charly auch. Schließlich sind wir ja auch die Personaltrainer unserer Leute und nehmen unsere Sache sehr ernst.


Wir beobachten die Veränderungen in den Natur sehr genau. Erst kamen im Frühling die Buschwindröschen zusammen mit dem Scharboxkraut   u. die Veilchen raus und besonders unser Frauchen war entzückt.

Dann kamen an verschwiegener Stelle die Schlüsselblumen, nach und nach lösten die Grasnelken dann im Wald die anderen Blüten ab.

Und jetzt an verschwiegener feuchter Stelle blühen die wilden Iris, Gundermann Männertreu Bärlauch -der ist auch bald vorbei -Vergissmeinnicht, Wiesenschaumkraut, was mein Frauchen so alles entdeckt, Massen wilde Rauke, Taubnesseln u. u. u.

Weil das Blätterdach über uns schon wieder dichter wird, wird das Grün am Boden schon wieder gelb und braun. wenn die Sonne so kräftig scheint, ist das wunderbar, auch der natürliche Boden ist herrlich. Wir müssen dann nicht auf heißem Asphalt uns die Füße verbrennen.

Weil  unsere Wald so viele schöne Sachen zur Beobachtung bereit hält und unser Frauchen so viele Sachen gut kennt, ist sie immer aufmerksam, was sich
da so tut. Wir Hunde sind es mit der Nase auf unsere Art auch.

Wegen der Corona Krise sind so viele Menschen im Wald wie nie zuvor, Wir gehen ja bewusst immer Wege, die nicht so stark begangen sind. Darum liegt da auch nicht so viel Pfui rum. Gelegentlich kommen mal Reiter und wie das bei Pferden so ist -sie müssen auch mal. darum sind auf solchen Wegen auch immer dicke Mistkäfer unterwegs.

Auf den mehr begangenen Wegen liegen so viele zertretene Käfer rum, Sehen die Leute sie denn gar nicht. Zertreten sie die extra? Das ist so gemein!


Mein Frauchen bückt sich immer wieder und nimmt solche Käfer auf und setzt sie vom Weg weg.

Neulich hatte unser Herrchen gute Augen -Ja, er hat einen Maikäfer gefunden, einen Müller!

Maikäfer sind auch so selten geworden und Frauchen hat das Tierchen einfach mal auf die Hand genommen und es genau  und länger mit  Herrchen zusammen angeschaut.

Da kamen zwei nette Reiterinnen, waren neugierig, was wir da bestaunten. Das wollten sie auch sehen. Sie haben noch nie einen lebenden Maikäfer gesehen und waren ratz begeistert.

Frauchen begann ein altes Lied leise zu singen: Maikäfer flieg. dein Vater ist im Krieg, deine Mutter ist in Pommerland, Pommerland ist abgebrannt,  Maikäfer flieg.

Und was denkt Ihr? das Kerlchen breitete seine Flügel aus, pumpte ein paar Mal und flog auf eine nahe Buche. Machs gut kleiner Käfer, vermehre Dich wieder und lasse dich nicht fangen und einsperren und schon gar nicht zertreten!


Bei einem unserer Gänge gab es Ärger, Eine ganze Gruppe Leute kam uns entgegen und blieb mitten auf der Wegkreuzung stehen Sie hatten so eine kleine Fuß Hupe dabei, aber weiß klein wie der Charly.

Dass er angeleint war, war nicht zu sehen, Wir waren frei und wollten nur mal eben kontakten, Unsere Gustel ist dabei auch immer etwas sehr stürmisch und bellt schon mal. Gleich ging das Geschrei von den Leuten los. Ich bin sofort zu Frauchen gekommen, Gustel hat nicht so schnell gefolgt! Mensch, war dat ein Ärger! Die Leute waren sowas von frech und sauer und blökten immer mehr freches Zeug. Herrchen sagte nur:,,Ihr hättet Euch besser einen Goldfisch angeschafft!" Da fingen die erst richtig an, von anleinen, Hunde erziehen und anzeigen usw.

Wir haben uns nicht mehr drum gekümmert, sind angeleint worden und einen anderen Weg gegangen.

Leute gibt es . . . .  Ist ja auch blöd von Gustel so stürmisch zu sein und so laut, aber sie ist nicht bissig. Nur das wussten die Leute ja nicht, die ihren Kleinen an der Leine hochgezogen und rumgeschwenkt haben.

Na ja, Es gibt solche und andere Leute. Wie gut, dass die meisten wirklich lieb und sachkundig und verträglich sind. (sind wir auch, nur an der Leine müssen wir immer einen auf dicke Hose machen. Dann denken alle Leute, wir wären böse Und wenn die ihre Hunde freilaufen lassen, können wir problemlos Kontakten und dann gehen wir weiter!)

na ja denne - - - - -


Eure Dreierbande Timo, Gustel und Charly

Trennlinie 15

© K.Oehl

 

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270