Hallo liebe Timo Fans

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hallo liebe Timo Fans

Da war doch heute Morgen noch so schönes Wetter und Herrchen war im Garten.

Mittags hat es sich eingetrübt. Ich habe so viel Unruhe verbreitet, ich wollte raus und ich wusste auch warum.

Meine Leute verstehen mich doch ganz genau –also sind sie mit uns dreien rausgefahren, etwas früher als normal Gustel wollte schon gar nicht richtig mit, Aber wir hatten auch Druck auf der Pfanne –also ließ sie sich überzeugen.

‘Auf dem Parkplatz wollte Frauchen schon nicht mehr so richtig, denn der Sturm, ich bemerke, der Sturm nicht der Wind hat so fürchterlich angefangen zu pfeifen und da in der Nähe wurde schon mal eine Frau von einem Baum erschlagen.

Aber wir sind gelaufen, einige Knüppel waren schon von den Bäumen gefallen, der Ton aus dem Bäumen war beängstigend.

Wir haben unseren Weg abgekürzt, Nützte aber nix. Hui wie gießt die Regen Hanne aus der großen Wasserkanne - - - - -- -

Es war so dunkel geworden und es pfiff, die Bäume bogen sich, es schüttete, Wir sind gelaufen, denn unterstellen ist da nicht möglich.

Pitschnass waren wir, als wir am Auto ankamen.

Zuhause haben die uns direkt abfrottiert und sich dann selbst die nassen Klamotten vom Leib gezogen.

Nun sind wir wieder trocken und warm. Herrchen und Frauchen haben sich einen heißen Tee gemacht und wir bekamen sofort unser Futter.

Jetzt können wir uns auf unseren Plätzen einkuscheln. Unsere Hundewelt stimmt wieder.

In der letzten Zeit ist es so wechselhaft wir im April, Da blühten im Februar schon die Marienblümchen, die Schlehen stehen weiß mit ihren zarten Blüten in der Landschaft, die Narzissen blühen im Vorgarten und am Straßenrand, Forsythie blüht, Kamelie,dazu noch Schneeglöckchen und Christrose und Vieles mehr, Ja die Weidenkätzchen sind sogar schon gelb mit dicken Troddeln.

Und dann sowas wie heute. Kurz danach schien sogar für einen kurzen Moment die Sonne und es war ein toller Regenbogen zu sehen.

Das Wetter spielt verrückt.

In diesem Winter wollten unsere stacheligen Gäste partout nicht schlafen. Sowas hat Frauchen auch noch nicht erlebt, Dabei bauen sie ihre Nester wie verrückt.

Na ja, solange wir unsere zuverlässigen Leute und unsere warme Hundehütte im Haus haben, soll es uns egal sein.

Liebe Grüße

Euer Timo

Grüße auch von Gustel und Charly
Trennlinie 15

© K. Oehl

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270