Herbstgedanken

und wieder färbt sich Landschaft bunt und steht bereit
vor Winteranbruch sich zu zeigen uns im schönsten Kleid
dahin sind Monate – vorbei das Jahr
doch unser Sehnen blieb das gleiche - wie es immer war

und ändert sich in Köpfen stets der Raum – das Bild
das Herz sich immer mehr mit Wehmut füllt
auch wenn es augenscheinlich noch dasselbe ist
es bleibt nichts wie es war – schon ahnt man sie die letzte Frist

drum nehm’ ich buntes Blatt – als wär’s das letzte Mal
denn Abschied bleibt für immer eine Qual
und unterm Fuß da rascheln Blätter leise
ich fühl’ mich so als ging ich auf die Reise

noch ist kein Plan kein neues Ziel im Sinn
ein Aufbruch naht doch weiß ich nicht wohin
und während Sonne noch mal Wärme bringt
im Innern schon ein Ahnen um die Kälte ringt

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.