Fast zu spät...

 

Fast zu spät ...

 

Die Tränen von Mutter Erde,

wir wolln sie nicht sehn,

Zerstörung der Natur,

wir lassen es geschehn !

Der Wald, fast gestorben

und mit ihm Tier und Baum,

der Fluss ist vergiftet,

ein Fischlein sieht man kaum.

Noch wächst auf dem Feld

unser tägliches Brot,

noch sind wir verschont

von Hunger und Not.

Die Zeitbombe tickt,

doch wir woll´n es nicht hören.

Lasst uns aufhören selbst

unsre Welt zu zerstören.

Retten und schützen wir unsre Natur

 

aber leider - alle reden nur !!!

 

© Maria Kindermann

 

 

 

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.