entrinnen - neu besinnen

der Dunkelheit wieder entronnen
Erkenntnis aus Licht neu gewonnen
vor dem Ende sind viele Beginne
aus denen ich manchmal gewinne

das Zittern und Bangen und Ahnen
was nutzt es das ständige Mahnen
es führt nur zum sich isolieren
lass ab um was Neues zu probieren

wen kümmert Verzagtheit die deine
erlebe – du weißt was ich meine
das Leben hat tausend Gesichter
mal dunkel und mal wieder lichter

zum Entsagen ist morgen noch Zeit
steh auf – denn das Leben spielt heut’
und hast du nicht Maske nicht Schild
so bist doch du von Taten erfüllt

nicht rasten nicht ruh’ n
es gibt so viel zu tun
drum packen wir’s neu an
wie’s vor uns schon viele getan

spring ins Leben erneut
nicht ganz ohne Freud’
trotz all deiner Last
ohne Eile – ohne Hast

denn Morgen da wirst du bereuen
was heute versäumt - dir nie verzeihen
weil gestern die Chance dir gegeben
dein heute zu gestalten mit Er-leben

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.