Zukunftsfragen

Enkel traten an mich heran
„Weshalb führen Menschen Kriege?
Warum so viel Hass und wenig Liebe?“

Angst aus deren Stimme klang!

Was hinterlasst ihr uns für eine Welt
In der Menschen auf Menschen richten Waffen
Wo nur noch zählt unersättlich` Raffen
Partymachen und viel Geld?“

 Kinder wollen froher Dinge sein
Sich erfreuen noch an Wald und Auen
Ihrer Zukunft ohne Angst entgegen schauen
Dies sind Sorgen, nicht gerade klein

Kinderaugen blicken fragend an
Wir Alten, der richt`gen Antwort oft verlegen
Da eig`ne Ohnmacht schlägt entgegen
Der man kaum etwas erwidern kann

Somit sind Alt und Jung im gleichen Boot
Schauen vereint der Zukunft ins Gesicht
Im Wissen; „Aufgeben gibt es nicht
Auch wenn sie noch so groß die Not“

 

© Horst M. Kohl, 10. April 2021
Menschen- und Naturfreund
jakobus-poesie

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.