Ein Segen, bei dem Liebe ist im Herzen

Seele
Genährt von Liebe
Für unseres Herzens Friede
Nichts anderes jemals für sie erwähle

Wird auch deine Seele von der Lieb` getragen
Dann nimm dies Geschenk mit Freude an
Lasse auch niemals Unruh-Stifter an sie ran
Denn Unfried` möchte` an deiner Seelenruhe nagen

Wer unter Zwietracht musste schon verharren
Wird verstehen, was damit gemeint
Hat auch schon viele Tränen wegen ihr geweint
Seine Seele in Drangsal beinah` wollt` erstarren

Denn dort wo Liebe noch von Herzen wird gelebt
Kein Mensch, in irgend einer Weise, den anderen verrät
Denn jene wissen; wie rasch Unheil wird gesät
Friede ist`s, wonach der Humane in seiner Sanftmut strebt  

Wenn du Bekümmerte/r keinen Rat kannst finden
Nicht mehr weißt, wo „vorn noch hinten“
Ist`s für dich noch lange nicht der Weisheit letzter Schluss
Das man am End` verlieren muss.


© by Horst M. Kohl, 7. Februar 2021
Menschen- und Naturfreund
www.jakobus-poesie.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.