Abschied nehmen

Abschied nehmen

 

Abschied nehmen; für viele ist`s das Schwerste
von Menschen, die man einst geliebt.
Es scheint, dass einem das Herz zerberste
da der Tod wieder mal obsiegt.

Auch ein geliebter Mensch, manchem wurd` genommen
einer, der Lebensbegleiter einst mal war.
Um es zu begreifen, ist man zu benommen
auch ist mit dem Tod, nichts verhandelbar.

Des Lebens Abendglocken
für jeden sie mal zu läuten beginnen.
Abschied nehmen lässt uns den Atem stocken
wenn ein lieber Mensch gegangen ist, von `hinnen`.

Vom Lebensfrühling, hinein in des Lebens-Herbst
dies ist unausweichlich des Daseins Lauf.
Beachte, dass du es dir nicht mit Gott `verderbst`
da sonst dein Leben, nur auf Sand du baust.

 

© by Horst M. Kohl, 1. Dezember 2019 ( 1.Advent)
Poet, Menschen- und Naturfreund

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270