Die Meise in meinem Garten

 

Die Meise am Futterring
gar lustig anzuschauen, solch zartes Ding.
Sie ist mir ein willkommener Gast
und wird gerne betrachtet, wie sie schwingt, von Ast zu Ast.

Kopfüber, kopfunter
so geht`s bei der Meise rauf und runter.
Immer auf der Suche nach Futter geschwind
ist sie unterwegs, für ihre Jungen ganz flink.

Denn, gegenüber in der Hecke im Geäst
baute Frau Meise ihr winziges Nest.
Legte dort zahlreich ihr Gelege ein
aus ihm wird auch bald, zartes rufen zu hören sein.

Meisen-Mutter ganz aufgeregt
ist zur Futtersuche stets gut aufgelegt.
Um zu versorgen ihre Brut
bleibt sie auch vor der Katze auf der Hut.

Bald putzen die Jungen ihr Gefieder
steigen in die Lüfte; um zu singen für uns ihre Lieder.
Kommen dann an meinen Futterring
auf das ich mich erfreu`, über so manch` zartes Ding.
Trennlinie 15

© by Horst M. Kohl, März 2020
Poet, Menschen- und Naturfreund

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270