Verantwortlichkeit

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

… mit Unglücken verheerenden Ausmaßes, jagt eine Nachricht die andere. Dabei wechseln sich Naturkatastrophen und hausgemachte Unglücke ab. Ganz abgesehen von der Masse an Tragik, die der Leser verdauen muss und die oft an Obergrenzen des ertragbaren Leids angesiedelt sind, drängt sich mir immer öfter das Wort „verantwortlich“ auf. Ganz ohne darüber nachzudenken, taucht es immer öfter in den Medien auf und steht für sich. Der Gegenpol d.h. Erklärungen oder Erkenntnisse halten keineswegs die Waage.

„Verantwortlich“ steht wohl mit bei den höchstangesiedelten Worten unserer Zeit, doch nicht etwa als Glanzwort, nein, sozusagen als Unwort. Bei vielen unvorhergesehenen Geschehnissen, mögen es Flugzeugabstürze, Versagen in der Bundesbahnfahrt, im Verkehrsrecht, im Baurecht in der Planung von Projekten in der Rechtsprechung und Freilassung von Tätern u.v.a. mehr stehen sie da und der Faktor x ist und bleibt oft unbekannt, wird verschleiert oder auf dem Schachbrett hin- und her geschoben. Am Ende bleibt oft dumpf die Frage, wird man schon jemanden finden, dem man es anlasten kann oder gibt es gar keinen Schuldigen.

Verantwortung ist ja so dehnbar und vor allem in einer Zeit, wo wieder der Druck von ganz oben kommt, die angebliche Autonomie jedes Einzelnen hat nicht mehr so sehr Platz in der Geschäftswelt, doch so genannte Lückenbüßer oder jene, welche den Kopf hinhalten müssen, wird man immer finden. Unterschwellig kann man da oder dort wieder an das alte miese Zitat denken „friss oder stirb“ aber das ist eine ganz andere Geschichte ….

Tags: Philosophie

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 


 Leben 
 jockel