Adrenalinschub pur

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eben kommen wir aus dem Wald zurück - ich kann erst mal duschen.
Pfui Teufel,  habe ich einen Schweißausbruch bekommen!
Wie immer sind wir Wege gegangen, die klein, verwinkelt und schön sind.
Ernie wie immer frei - wir haben keine Sorge gehabt, weil er eigentlich abrufbar ist und auch nicht mehr so gut sieht,
Dana wurde unruhig - mein Mann, der hinter mir ging  rief noch:,, Paß auf Wildschweine!" Ich hörte und sah nichts und frage noch blöd:,, Wo?"
In dem Augenblick sehe ich aus dem Augenwinkel rechts neben uns eine starke Rotte mit weit über 10 Tieren überholen und den Weg ca 20 m. vor uns kreuzen.
Ernie war nicht mehr abrufbar, Dana hat meinen Mann an der Leine fast umgerissen und auch mein kleiner Charly stimmte in den Chor der Jäger mit ein.
Mir rutschte das Herz in die Hose, Ernie blieb zum Glück durch mein Gebrüll irgendwann stehen und der letzte Überläufer konnte den Weg kreuzen.
Dana und auch Charly zerrten dorthin, wohin die Wildschweine gelaufen sind.
Und die blöden Viecher liefen dann noch ein Stück parallel links von uns etwas voraus.
Wenn die meinen Ernie angenommen hätten - er hätte es nicht überlebt.
Zum Glück war genügend Raum, daß sie weglaufen konnten.
So eine starke Rotte habe ich noch nie gesehen, Immer mal 1-3 Schweine in einer größeren Entfernung - aber nee, Aufregung pur!

Glück gehabt oder einen Schutzengel kann man da nur sagen.
ungefährlich sind solche Abenteuer nicht.



Nur  unsere Münsterländerin Dana hat  mal so eine Schote gebracht, als meinem Mann die Leine aus der Hand fiel und sie das als Aufforderung zum Tanz auffaßte und eine Rotte Wildschweine zwischen uns und Spaziergängern durchjagte. Die Rotte war wohl ebenso stark.

Dana war eine ausgemachte Jägerin, sobald mal die Leineversehentlich  weg war, war sie auch weg und immer auf Jagd und ie hat uns viele Tierbeobachtungen ermöglicht – leider nur immer, wenn die Tiere flüchten mußten . Dana mußte ein Leben lang an der Leine gehen. so leid es uns tat.

Trennlinie 15

© Karin Oehl

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270