Das zerbrochene (?) Ringlein

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ich nehme an, viele der Leser kennen Joseph von Eichendorffs 'Das zerbrochene Ringlein'. Es erzählt von Liebe, Schmerz, Vertrauen und Kummer. Von der Lust zu Sterben, nachdem die Liebe floh. Ich persönlich habe eine solche Phase hinter mir, und kann jedes Wort nachvollziehen, jeden Stich mitspüren. Für die, die mit diesem Werk noch nicht vertraut sind, das ist es: * * * In einem kühlen Grunde Da geht ein Mühlenrad, Meine Liebste ist verschwunden, Die dort gewohnet hat. Sie hat mir Treu versprochen, Gab mir ein'n Ring dabei, Sie hat die Treu gebrochen, Mein Ringlein sprang entzwei. Ich möcht als Spielmann reisen Weit in die Welt hinaus, Und singen meine Weisen, Und gehn von Haus zu Haus. Ich möcht als Reiter fliegen Wohl in die blutge Schlacht, Um stille Feuer liegen Im Feld bei dunkler Nacht. Hör ich das Mühlrad gehen: Ich weiß nicht, was ich will – Ich möcht am liebsten sterben, Da wärs auf einmal still! Doch so endete mein Leben nicht. Und für jeden, der in meiner Lage ist, möchte ich einen Funken Hoffnung schenken, indem ich hier schreibe, wie das Gedicht in meinem Leben weiterging, und in jedem von Euren weitergehen kann und hoffentlich wird: * * * Doch kam zu mir ein junges Mädchen, Sie nahm die Scherben meines Rings Und drehte sich das Mühlenrädchen, Wie auch mein Herzens-Schmerz nach links. Entfachte sie der Liebe Flammen Und schmiedete den Ring erneut, So dass sie mit mir nun, zusammen, Der Liebe neue Samen streut. Und wenn sich nun das Mühlrad drehet, Wir ernten unsrer Liebe Saat, Ein frischer Wind uns nun umwehet Und dreht ohn' End' das Mühlenrad. Sie hat mein' Ring, mein Herz, mein Leben, Es schlägt und wird nie wieder still. Und wenn ich hör' das Mühlrad beben, Mir dämmert, dass nur sie ich will. * * * Ich hoffe, dass jeder von Euch euer Glück gefunden hat und es zu schätzen weiß, denn es gibt nichts wertvolleres auf Erden, als ein Mensch, der Euch bedingungslos liebt. Und wenn nicht, dann seid gewahr, dass es auf euch wartet, und ihr nur die Geduld braucht, bis es zu euch kommt. Glaubt mir, das Warten ist es wert.

 

DruckenE-Mail

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer