Sinnes-Flut

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein Blick, egal wohin, genügt

um Geistesfeuer zu entflammen,

Gedanken sammeln sich vergnügt

in meinem engen Kopf zusammen.

 

Es gibt viel mehr Gedanken dort

wirr irren sie durch meinen Schädel

Und es ist wahrlich, wie ein Mord

diese Gedanken nicht zu leben

 

Doch die Gedanken sammeln sich,

Streitmacht entsteht, ein Riesenheer

Und ich frag mich die ganze Zeit

wo kommen die Gedanken her

 

Ein Blick nach oben, in den Himmel

und mein Gedankenheer marschiert

Bei diesem Marsch all das Gedankenschimmel

wird sehr sorgfältig wegsortiert

 

Es bleiben nur die wirklich Reinsten

die Besten kommen von der Schlacht zurück

Nur Veterane stehen da, die schönsten Träume, 

die überreichen mir mein Lebensglück

 

Doch was ist das, ein Blick, egal wohin

Und Chaos ist wieder in meinem Kopf der Herr

Nur eine Frage hat für mich ein Sinn,

wo kommen denn die seltsamen Gedanken her.

 

Schura Ur (Alexander Ruban)

2008 München

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270