Silvester -

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Vorbei der Stress der letzten Tage
und wieder nun die alte Frage:
was kommt – wie wird es weitergehn
wird Schlechtes gut und Ernstes schön?


und wenig Schritte bis zum Rand
vom Alten Jahr - und in der Hand
den Zettel mit dem Abschiedsgruß
an gestern noch – ohne Verdruss


und fein gereimt die Worte drauf
was wirft man weg – was hebt man auf
was nimmt man mit - erkenntnisreich
erhofft man zu Beginn sogleich


da will man alles besser machen
neue Diät? – das ist zum Lachen
das Herz erfreuen wäre fein
lass Musik in den Geist hinein


Gedankengänge laufen lassen
und frischen Mut zusammenfassen
mal sehn ob es auch anders geht
als sich zu hetzen früh bis spät


nicht schüren – was so bitter brennt
und Pause machen - wo man rennt
die Botschaft sehn am Wegesrand
versöhnlich reichen unsre Hand


verbrennen nicht im eignen Feuer
und meiden Lebensungeheuer
das zieht und zerrt an unsren Gliedern
jäh kappen deren Spur und nichts erwidern


da wo ein leises Stimmchen nach uns fleht
und jeder dran vorüber geht
da lasst uns ankern und verstehn
und Hand in Hand ein Stück weit gehn


beim Gehen kommt die Fantasie
Ideen sprudeln manchmal wie noch nie
sehn wir bewusst den Weg ins Neue Jahr
vielleicht wird es ja besser als es war


so lasst uns treten in den Kreis
erheben unsre Gläser leis'
und hörn wir Böller und das Glockenläuten
soll das fürs Neue Jahr Glück bedeuten


und Himmelssternenblumen halten
dann für Minuten fest den Blick
wir sehn nach oben und nach vorn
ab jetzt nicht mehr zurück ...

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270